Ein K(l)ick mehr Partnerschaft

EPL und KEK gehören zu den am besten evaluierten Kommunikationstrainings für Paare weltweit. Egal ob Sie erst seit Kurzem ein Paar (EPL) oder schon lange verheiratet (KEK) sind, können Sie hier nachhaltig Ihre Gesprächskultur entwickeln und verbessern .

EPL KEKEPL KEK


 

Kess erziehen

Der Elternkurs Kess erziehen will für weniger Stress in der Erziehung und ein spannenderes Miteinander in der Familie sorgen. Studien bestätigen, dass er das auch kann. Hier erfahren sie mehr.

Kess erziehen
 

Links

B wie Beratung: Das Portal www.beratung-caritas.de integriert Beratungsangebote aus den Bereichen Schwangerschaftsberatung, Müttergenesung, der Eltern- und Jugendberatung und der Suchtberatung und ermöglicht Chat- und Mail-Beratung.

B wie Bischofskonferenz: Stellungnahmen aus der Katholischen Kirche erfahren Sie bei der Deutschen Bischofskonferenz.

C wie Caritas: Adressen von Caritas-Geschäftsstellen in Ihrer Nähe, die Ihnen bei vielen Fragen behilflich sein können (Kindergarten, Altenheim, Behindertenheim usw., Familienhilfe, sozialpädagogische Unterstützung usf.) sowie von Fachverbänden, die zur Caritas gehören, finden Sie im Caritas-Adressbuch.

E wie Eheberatung: Adressen von Eheberatungsstellen weiß die Katholische Bundeskonferenz Ehe-, Familien- und Lebensberatung.

E wie Ehejubiläen: Hochzeitstage aller Art finden sich hier.

E wie Eheseminare: Das „Fest der Liebe" ist es Wert, bei all der notwendigen Vorbereitung einmal innezuhalten und sich einen Tag oder ein Wochenende Zeit zu nehmen - Zeit für sich, für die Partnerschaft. Informationen darüber gibt es hier.

E wie Elternbriefe: Mütter und Väter von Kindern bis 8 Jahre finden hier Informationen, Ideen und Tipps rund um Erziehung, Partnerschaft, Bildung und Freizeit mit und in der Familie. www.elternbriefe.de

F wie Familie: Die Familienreferate der Bistümer helfen und beraten zu Fragen rund um Ehe und Familie, bieten Paarbegleitung und Elternkurse. Sie unterstützen haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen ebenso wie Familienkreise und Gruppen von Alleinerziehenden.

F wie Familienbildung: Familienbildungsstätten greifen die Vielfalt der Herausforderungen, mit denen Familien in ihrer Lebenswelt konfrontiert werden, auf und bieten Orientierung, Austausch und Hilfe zur Lebensgestaltung. Über das Portal www.familienbildung-deutschland.de der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung gelangen Sie zu den Familienbildungsstätten vor Ort und erfahren zudem viel Interessantes aus der Familienbildung.

F wie Familienhandbuch: Eine Fülle von Informationen, kurzen Fachtexten u.a. zu Fragen von Partnerschaft, Beziehung, Familie, Erziehung bietet das Online-Familienhandbuch.

F wie Familienplanung: Die Malteser Arbeitsgruppe NFP (NFP = Natürliche Familienplanung) bietet qualifizierte Informationen, Literaturtipps und Beratungen rund um die Natürliche Familienplanung an, insbesondere auch bei ungewollter Kinderlosigkeit.

F wie Familienwegweiser: Der Familienwegweiser des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert umfassend und schnell über eine Vielzahl von Leistungen für Familien und führt durch das Dickicht von zuständigen Behörden.

G wie Glauben: Antworten zu Fragen rund um den Glauben gibt die Internetseelsorge.

K wie katholisch.de: Das Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland bietet Aktuelle Informationen aus dem kirchlichen Leben und viele gut aufbereitete Informationen. Über die kirchliche Hochzeit gibt es zum Beispiel hier einen informativen Artikel.

K wie „kirchlich heiraten": Fragen und Antworten rund um die kirchliche Trauung: www.kirchlich-heiraten.info

K wie „konfessionsverbindende Ehe": Erfahrungen von Paaren, die in konfessionsverbindenden Ehen leben, sammelt das „Netzwerk Ökumene".

O wie Online-Beratung: Die Caritas bietet für soziale Fragen, Erziehungsfragen und Fragen rund um die Schwangerschaft eine Online-Beratung.

P wie Partnerschaftskurse: Ihre Partnerschaft können (Ehe-)Paare mit einem EPL- oder KEK-Gesprächstraining auffrischen.

P wie Planung Ihrer Hochzeit: Um die Zeit- und Kostenplanung Ihrer Hochzeit immer im Blick zu haben, ist der Hochzeitsplaner der Zeitschrift BENE (aus dem Bistum Essen) sehr praktisch. Sie können ihn hier herunterladen.

S wie Schuldnerberatung: Paare in Geldnot erfahren bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatungsstellen unter anderem Adressen von Schuldnerberatung.

S wie Schwangerschaft: Rat und Hilfe für Frauen mit Problemen in der Schwangerschaft leisten die Beratungsstellen für werdende Mütter beim Sozialdienst Katholischer Frauen und des Deutschen Caritasverbandes. Hier können Sie sich auch Online beraten lassen.

T wie Telefonseelsorge: Wer sich etwas von der Seele reden möchte, findet bei der Telefonseelsorge Menschen, die zuhören und sich auf ein vertrauliches Gespräch einlassen. Unter den Telefonnummern 0800-111 0111 und 0800-111 0222 ist sie rund um die Uhr kostenfrei erreichbar. Darüber hinaus bietet sie auch Chat- und Email-Beratung.

T wie Texte zur Trauung: Paare sind eingeladen, die Feier Ihrer Trauung mitzugestalten, Texte von Lesung und Evangelium sowie Lieder und viele Gebete mit auszusuchen oder sich einen Trauspruch zu wählen. Hilfen dazu werden von verschiedenen Institutionen angeboten. Einen Überblick und konkrete Links zu den einzelnen Elementen der Trauung gibt es unter Trauung gestalten auf dieser Seite.

V wie Verlobung: Nach einem bejahten Heiratsantrag gelten Sie allgemein als verlobt. Auch Ihre Verlobung können Sie in der Kirche in feierlichem Rahmen zelebrieren. Spannende und schöne Informationen dazu erhalten Sie in diesem Artikel.

  • AKF bei Facebook
  • AKF bei Twitter